Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, Ihre Persönlichkeitsrechte zu respektieren. Deshalb handeln wir in Übereinstimmung mit dem geltenden Datenschutzrecht. Dies gilt auch für den Umgang mit personenbezogenen Daten, wenn Sie sich in unserer Niederlassung aufhalten und dabei Bereiche betreten, die videoüberwacht werden. Im Folgenden erfahren Sie, wie wir mit Ihren persönlichen Daten umgehen und insbesondere welche Daten wir zu welchen Zwecken verarbeiten und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen.

​​​​​

1. Anwendungsbereich

1.1 Diese Datenschutzerklärung gilt für die Videoüberwachung von Geschäftsräumen der Insiders Technologies GmbH (nachfolgend "videoüberwachte Räume" genannt). Auf andere Datenverarbeitungen der Insiders Technologies GmbH findet diese Datenschutzerklärung keine Anwendung.

1.2 Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist:
Insiders Technologies GmbH
Brüsseler Straße 1
67657 Kaiserslautern
Deutschland
info@insiders-technologies.de
www.insiders-technologies.de

2. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Das grundlegende personenbezogene Datum ist Ihr Name. Daneben gelten unter anderem aber auch Abbildungen Ihrer Person als personenbezogen. Nicht personenbezogen sind hingegen solche Daten, mit denen die Ermittlung Ihrer tatsächlichen Identität unmöglich ist oder zumindest eines erheblichen Aufwands bedarf.

3. Bereitstellung personenbezogener Daten

Für das Betreten unserer Geschäftsräume ist die Bereitstellung von personenbezogenen Daten weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Solange keine entsprechende Rechtsgrundlage besteht, sind Sie nicht verpflichtet, uns personenbezogene Daten von sich bereitzustellen. Aufgrund der rund um die Uhr stattfindenden Videoüberwachung können Sie jedoch unsere videoüberwachten Räume und damit überhaupt unsere Geschäftsräume auf regulärem Weg nicht betreten, ohne dass mittels der Videoüberwachung die in Ziffer 4 näher beschriebenen personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Abgesehen von der Videoüberwachung gestatten wir keinen Unbekannten den Zutritt zu unseren Geschäftsräumen.

4. Nähere Informationen zur Videoüberwachung

4.1 Unsere Videoüberwachung ist auf solche Geschäftsräume beschränkt, die als Verkehrsflächen (also insbesondere als Eingangsbereiche und Flure) sowie als Technikräume in unserer Niederlassung dienen. Sie findet zum Zwecke der Ausübung unseres Hausrechts und zur Unterstützung der Aufklärung von unberechtigten Zutritten zu unseren Geschäftsräumen statt. Auf die Videoüberwachung weisen wir in den videoüberwachten Räumen durch eine entsprechende Kennzeichnung hin.

4.2 Im Rahmen der Videoüberwachung erheben und erfassen wir automatisch bei jedem Ihrer Aufenthalte unserer videoüberwachten Räume folgende Daten:

  • Videoaufzeichnungen der Personen, die sich in den videoüberwachten Räume aufhalten
  • Datum und Uhrzeit der Videoaufzeichnung

Diese Daten werden auf unserem Fileserver standardmäßig gespeichert. Die Speicherdauer für die Videoaufzeichnungen beträgt 48 Stunden im Anschluss an den Tag der Aufzeichnung, danach werden sie automatisch gelöscht. Wochenenden und Feiertage werden in die vorstehende Löschfrist nicht eingerechnet. Die Löschfrist verlängert sich in diesen Fällen entsprechend, so dass uns auch nach einem Wochenende und nach Feiertagen noch 48 Stunden für die Auswertung und gegebenenfalls erforderliche Beweissicherung verbleiben.

4.3 Die Rechtsgrundlage für die Videoüberwachung unserer videoüberwachten Räume ist unser berechtigtes Interesse, nachvollziehen zu können, ob und wann sich unbefugte Personen in unseren Geschäftsräumen aufgehalten haben, sowie unser berechtigtes Interesse, unberechtigte Zutritte nachverfolgen und aufklären zu können (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

4.4 Die von uns in den videoüberwachten Räumen aufgenommenen Videoaufzeichnungen und die damit erfassten personenbezogenen Daten verwenden wir ausschließlich zu den in dieser Datenschutzerklärung mitgeteilten Zwecken.

4.5 Wir beauftragten verschiedene Dienstleister damit, uns bei der Bereitstellung, dem Betrieb und der Wartung unserer IT-Systeme, einschließlich unserer Videoüberwachungssysteme, zu unterstützen. Dazu gehören beispielweise Hardware- und Softwarelieferanten oder Rechenzentren. Wenn solche Dienstleister im Auftrag für uns tätig werden, kann es vorkommen, dass diese als Empfänger Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Diese Dienstleister sind dann jedoch über eine sog. Auftragsverarbeitungsvereinbarung vertraglich ebenfalls zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet; die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz gelten ohnehin auch für unsere Dienstleister.

4.6 Eine Weitergabe, ein Verkauf oder eine sonstige Übermittlung Ihrer aus unserer Videoüberwachung stammenden personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht. Etwas anderes gilt nur, wenn dies zur Abwicklung der mitgeteilten Zwecke erforderlich und nach geltendem Datenschutzrecht ohne Einwilligung erlaubt ist, Sie ausdrücklich eingewilligt haben oder wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Insbesondere kommt im Falle eines Einbruchs eine Weitergabe von Videoaufzeichnungen an Strafverfolgungsbehörden in Betracht. Ziffer 4.5 bleibt natürlich unberührt und gilt unabhängig von dieser Ziffer 4.6.

4.7 Die von uns mittels der Videoüberwachung erhobenen personenbezogenen Daten werden nicht für automatisierte Entscheidungsfindungen genutzt.

4.8 Abgesehen von der vorstehend näher erläuterten Videoüberwachung unserer videoüberwachten Räume verarbeiten wir von Ihnen personenbezogene Daten nur dann, wenn Sie uns diese von sich aus freiwillig zur Verfügung stellen und dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

5. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch und Datenübertragbarkeit

Sie haben im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen das Recht, von uns Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten, sowie das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie auf Datenübertragbarkeit geltend zu machen. Die genauen Voraussetzungen, unter denen Ihnen die vorgenannten Rechte zustehen, entnehmen Sie bitte den Art. 15 bis 21 DSGVO sowie den §§ 34, 35 und 37 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Wenn Sie eines oder mehrere der vorstehend genannten Rechte ausüben wollen, wenden Sie sich bitte an den in Ziffer 7 angegebenen Ansprechpartner.

6. Speicherung und Löschung Ihrer Daten

Sie haben im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen das Recht, sich mit Beschwerden bezüglich des Datenschutzes an eine Aufsichtsbehörde zu wenden. Für uns in Rheinland-Pfalz zuständig ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, den Sie zusammen mit der Aufsichtsbehörde über die Webseite www.datenschutz.rlp.de erreichen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und zum Schutz Ihrer Privatsphäre.

7.  Kontaktdaten zum Datenschutz

Für sämtliche Fragen im Zusammenhang und mit Bezug zu unserem Datenschutz sowie Ihren bei uns gespeicherten Daten steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter zur Verfügung.

Herr Rechtsanwalt          
Klaus-Christian Falkner

bei Insiders Technologies GmbH
Brüsseler Straße 1         
67657 Kaiserslautern

Tel.: +49 (0) 631 92081-1700          
Fax: +49 (0) 631 92081-1711

E-Mail: datenschutzbeauftragter@insiders-technologies.de